Walzer

Ershter Vals

Mayn ershte groyse freyd, di krishtolene likht fun dem zal
Dayn ershte lange kleyd ongeton hostu tsum ershtn bal
Eyn sheynkeyt yene nakht, vel ikh shoyn nisht fargesn keyn mol
Ikh gedenkt dos haynt, host aroysgeshaynt in dem zal shendelir fun krishtol.

Mayn ershtn tants bay dir hot forlangt yeder bokher in zal
Nor du geshenkt host mir, ershtn tants, ershtn vals fun dem bal
A shtoltser ful mit frey, hob ikh dikh unter orem gefirt
In dayn vays kleyd hostu likht geshpreyt, vi a keynign bal host batsirt.

Din gevebt elegants, vi geshvebt in dem tants
Tsu mayn harts hostu zikh gedrikt, mikh mit grester freyd baglikt.

Glik dergantst grandiez un du tantst gratsiez
Vi farkisheft drey ikh zikh, siz mekane jeder mikh.

Mayn keynign fun bal du aleyn bist geven yene nakht
Dayn blik vi zunen-shtral s'ershte glik in mayn Iebn gebrakht
Oysleshn vet keyn mol fun dayn oyg shendelir fun krishtol
Brengst mir zunen-shayn, eybik vestu sayn shenste keynign fun ershte bal!

Tumbalalaika

Schtejt a Bocher, schtejt un tracht,
Tracht un tracht a ganze Nacht:
Wemn zu nemn un nit farschemn,
Wemn zu nemn un nit farschemn.

Tumbala, tumbala, tumbalalaika,
Tumbala, tumbala, tumbalalaika.
Tumbalalaika, schpil balalaika,
Tumbalalaika, frejlech sol sajn.

Mejdl, Mejdl, 'chwel baj dir fregn,
Woss ken wakssn, wakssn on Regn,
Woss ken brenen un nit ojfhern,
Woss ken benkn, wejnen on Trern?

Tumbala ...

Narischer Bocher, woss darfsst du fregn!
A Schtejn ken wakssn, wakssn on Regn,
Libe ken brenen un nit ojfhern,
A Harz ken benkn, wejnen on Trern.

Tumbala ...

Im Wäldl beim Teichl

Im Wäldl beim Teichl dort seynen gewachsen
Margaritkeles eilend und klein.
Wie kleininke Sunen mit weißinke Schtralen,
mit weißinke Schtralalala.

Do geijt sich a Chawele schtil und verchollämt (verträumt)
zu losn die blondine Zöpf.
Sie kukt in der Weithait und singt sich a Lidele,
a Lidele tralalala.

Do kummt ir eintgeign a Bocher a scheiner
mit Loken mit schwarze, wie Pech.
Er winkt mit die Oijgn und antwort ir freilech
das Lidele tralalala.

Was suchst Du, Du Mejdl, was host Du ferloiren,
wos host Du ferloiren im Wald?
Ich such Margaritkes, verloigelt sich Chawele,
verloigelt sich tralalala.

Du suchst noch, mein Mejdl, ich hab Dich doch schon gefunden
die scheinste Margaritke im Wald.
A Margaritke mit Zöpf und mit Oign Saphiren,
mit Oigeles tralalala.

Du liebst mich? Ich lieb Dich! Du scheijmst sich? Ich scheijm sich!
So lieb mich und scheijm sich und schweig.
Und sieh, wie es mischen sich goldblonde Loken
mit pechernen, tralalala.

Die Sun ist fergangen, der Bocher verschwunden
und Chawele sitzt ganz alleijn.
Sie kukt in der Weithait und chollemdik murmelt
sies Lidele tralalala.

Es führt über den Main

Es führt über den Main eine Brücke von Stein,
wer darüber will gehn, muß im Tanze sich drehn.
Falalalala, falalala

Kommt ein Fuhrmann daher hat geladen so schwer
seine Rösser sind drei und sie tanzen vorbei
Falalalala, falalala

Kommt ein Bursch ohne Schuh und in Lumpen dazu
als die Brücke er sah, ei wie tanzte er da
Falalalala, falalala

Kommt ein Mädchen allein auf die Brücke aus Stein
faßt ihr Röcklein geschwind und sie tanzt wie der Wind
Falalalala, falalala

Und der König in Person steigt herab von seinem Thron
kaum betritt er das Brett, tanzt er gleich Menuett
Falalalala, falalala

Alle Leute herbei schlagt die Brücke entzwei
und sie schwangen das Beil und sie tanzten dabei
Falalalala, falalala

Alle Leute im Land kommen eilig gerannt
bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern
Falalalala, falalala

Es führt über den Main eine Brücke aus Stein
und wir fassen die Händ und wir tanzen ohn' End
Falalalala, falalala

Kommt ihr Gspielen (Rosenwalzer)

(Sommerlied aus Thüringen, vermutl. nach einer englischen Jagdmelodie)

Kommt ihr Gspielen, wir woll'n uns kühlen bei diesem frischen Taue.
Werdet ihr singen, wird es erklingen fern in dieser Aue.

Hört, ihr Gsellen, die Hündlein bellen, was wollen wir beginnen:
Lasset uns kriegen, lasset uns siegen, Sommerlust gewinnen.

Auf, ihr Brüder, singt hoch und nieder, den Sommer zu gewinnen!
Ist es nicht Schande weit in dem Lande, wenn wir uns besinnen?

•  Startseite  •  Lieder  •  Worterklärungen  • 
•  Chapelloise  •  Hanter Dro  •  Walzer  •  Mazurka  •  Walzer-Mazurka  •  Branles  •  Balkan  •  Israel  •  Zwiefache  •